Weihnachten im alten Erzgebirge

Weihnachten im alten Erzgebirge
Hrsg. von Ehrhardt Heinold
240 Seiten, zahlreiche Abbildungen, broschiert
Euro 10,95
ISBN 978-3-89876-923-5
Husum Verlag

10,95 

Das Erzgebirge gilt seit jeher als die deutsche Weihnachtslandschaft schlechthin. Charakteristisch sind sein lebendiges, auf den Bergbau zurückgehendes Brauchtum, eine fantasievolle volkskünstlerische Figurenwelt, die traditionsreiche Spielzeugproduktion und nicht zuletzt „echte“ Winter. Diese Besonderheiten der erzgebirgischen Weihnacht sind seit langem literarisch belegt. Die vorliegende Auswahl versammelt über 80 vorwiegend hochdeutsch verfasste Erinnerungstexte, Berichte, Erzählungen und Gedichte. Sie fanden sich in Einzelveröffentlichungen, Zeitschriften und alten Volkskalendern und wurden weitgehend bisher noch nicht in einer Weihnachtsanthologie veröffentlicht. Sie stammen aus der Zeit von 1800 bis etwa 1945, mit Schwerpunkt von der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert.

Ehrhardt Heinold, geboren 1930 in Neuhausen/Erzgebirge, langjährige Tätigkeit als Buchhändler, Verlagsberater, Autor und Herausgeber in Hamburg. Die Themenschwerpunkte seiner zahlreichen Publikationen sind Sachsen, das Erzgebirge und die erzgebirgische Weihnacht. Im Husum Verlag sind von ihm u. a. die Titel „Erzgebirgisches Weihnachts-ABC“, „Erzgebirgisches Spielzeug-ABC“ und „Erzgebirgisches Brauchtums-ABC“ erschienen.